Flugangst im Alter

Keine Flugangst im Alter

Flugangst hat viele Gesichter und viele Altersklassen. Allerdings scheint Flugangst meiner Beobachtung nach im Alter tatsächlich seltener zu sein. Im Alter ist tritt ein anderer Mechanismus in den Vordergrund. Menschen hören eher auf, Dinge zu tun, die ihr Gehirn fördern und entwickeln dann Ängste, aus denen sie noch mehr Dinge vermeiden. Sie hören nicht nur auf Reisen zu machen, sondern stoppen noch mehr Dinge, die Sie früher getan haben, weil sie anfangen ihr ganzes Leben zusammenzufalten.
IMG_3546Dabei ist der Geheimtipp für ein langes Leben voller Freude genau das Gegenteil von diesem Verhalten.
Ziele, Reiseziele, Dinge, die Menschen erleben wollen, hilft sich zu entwickeln und zeigt den ganz eigenen Weg auf. Und der eigene Weg endet nicht mit der Pensionierung!
Leben ist immer ein Abenteuer und Reisen ohne und sogar mit Flugangst hilft definitiv, das Gehirn in Bestform zu halten.
Und für die, die jung sind und Flugangst fühlen: Manchmal geht Flugangst im Alter von alleine weg. Und zur Sicherheit können Sie ihre Flugangst heute schon überwinden, um Fern-Reisen bereits heute und ebenso später genießen zu können.
Investieren Sie in Ihre persönliche Entwicklung und verlernen Sie Flugangst!

 

Flugangst und gut mit sich umgehen

Es gibt sehr viele Sorten von Flugangst. Auch wenn es ein einziger Begriff ist, verbergen sich dahinter immer individuell gewählte Ängste. Entschuldigung, ja, ich habe gewählte Ängste geschrieben. Weil so wie man sie anstellen kann, kann man sie auch wieder abstellen.
IMG_1525Menschen sind keine Vögel und daher sollten sie auch nicht fliegen. Das habe ich als Coach gegen Flugangst immer wieder mal gehört. Und Menschen sind auch keine Jaguare, so dass sie nie so schnell reisen könnten wie ein Auto fährt. Somit ist jegliches moderne Verkehrsmittel verhältnismäßig unnatürlich für den Menschen. Und alle Verkehrsmittel machen unser Leben so viel leichter!

Ein ganz wichtiger Schritt für einen guten Flug ist, mit sich selbst gut umzugehen und gut für sich zu sorgen. Wenn Sie eine mehrstündige Reise vor sich haben, würde es ihnen immer gut tun, wenn Sie interessanten Lesestoff dabei hätte, einen guten Film auf Ihrem Laptop, eine ausgezeichnete Playlist auf Ihrem Iphone, so dass sie sich auf eine längere Zeit freuen können, in der Sie Zeit haben, sich mit guter Musik, Lektüre oder einem Film zu verwöhnen. Vielleicht verzichten Sie für den Flug aufs Arbeiten und gönnen sich einfach eine Verwöhnzeit. Die Leben der meisten Menschen sind so schnell und voll gepackt, dass sie selten Zeit für einen solchen Genuss haben. Vielleicht nehmen Sie auch Ihr  Lieblingskissen und Ihr Lieblingsobst oder einen anderen Snack mit, der nicht alltäglich für Sie ist. Noch ein Tipp, den mir eine Flugbegleiterin gegeben hat: kaufen Sie sich nach dem Securitycheck noch eine Flasche Wasser, so dass Sie in der eher trockenen Flugzeugluft immer sofort Wasser gegen den Durst zur Hand haben.
Je mehr Sie sich auf einen wirklich guten Flug vorbereiten, desto einfacher ist es, den Flug später zu genießen.

Das Mini-Monster von LochNess trifft immer ausgezeichnete Vorbereitungen. In einer winzigen Plastikflasche, die auch beim Securitycheck zugelassen ist, hat es eine kleine Probe von dem Wasser aus Loch Ness. Weil immer wenn das Mini-Monster das Heimatwasser riecht, fühlt es sich wie andere, wenn sie den Kopf auf ihr Lieblingskissen legen. Haben Sie auch ein besonderes Wohlfühlrezept? Dann gönnen Sie sich doch einfach eine extra Portion „Wohlfühlen“ – sooft wie möglich.

Höhenangst im Flugzeug oder Kaffee-Kränzchen auf dem Weg zum Traumziel

Erlernen und Verlernen von Höhenangst

Das Erlernen von Höhenangst im Flugzeug (eine Art von Flugangst) oder für andere Gelegenheiten ist ganz einfach, das Verlernen auch. Und wie das immer ist mit Ängsten: es ist wirklich einfach, sobald jemand keine Lust mehr auf das innere Drama hat. Wenn ein Mensch also an dem Punkt steht, an dem er sagt: „Los, sag mir, wie’s geht, damit ich mich um andere Dinge als das Laufen auf einem Weg kümmern kann“, ist die Angst im Grunde schon durch.
Und auch wenn jemand seine Höhenangst behalten will, ist das natürlich in Ordnung. In den allermeisten Fällen können Menschen einrichten, am Boden zu bleiben.

Stellen Sie sich vor, Sie laufen am Sonntagnachmittag spazieren und passieren einen schmalen Weg zwischen Wald und Wiese. Das werden Sie kaum wahrnehmen, sondern einfach dem Weg folgen, für den Sie sich entschieden haben.
Wenn nun der Weg zu Ihrem Ziel, vielleicht ein Cafe im nächsten Dorf, über einen Höhenweg führt, der genauso breit ist wie der Weg zwischen Wald und Wiese, fangen manche Menschen an, sich darüber Gedanken zu machen.
Nach dem Erlernen des Laufens sind die allermeisten Menschen sehr geübt im Laufen, so dass auch schmale Wege keines Gedankens wert sind. Wenn der Weg jedoch plötzlich höher gelegen ist und auf einer oder beiden Seiten der Berg steil abfällt, beginnen manche Menschen an ihrer ihrer Fähigkeit zu laufen zu zweifeln, die sie vor Jahrzehnten erlernt haben. Sie sehen sich bereits fallen oder hören sich fallen und nehmen somit das Gefühl eines Falls vorweg.
Die Alternative wäre, die Gedanken auf dem Weg zu belassen statt sich mental in die Tiefe zu stürzen. Wie das funktioniert?

Wie Höhenangst weg geht

Höher gelegener Weg

Höher gelegener Weg

Der erste Schritt ist immer einmal oder mehrmals durchzuatmen. Und dann entscheiden Sie sich auf dem Weg zu bleiben und langsam auf dem Weg zu laufen. Einfach einen Schritt nach dem anderen, wobei Sie sich willentlich entscheiden, auf den Weg zu schauen, weil das ist dort, wo Sie laufen möchten. Sie entscheiden sich auf den Weg zu schauen und auch die Gedanken auf dem Weg zu halten, der sehr sicher ist und sehr fest. Fühlen Sie, wie fest sich der Weg anfühlt. Wenn Sie dennoch weiter die Katastrophe im Kopf hören, reden Sie mit sich und sagen sich eine Affirmation oder bestätigen Sie sich, dass Sie simpel auf einem Weg laufen. Dann gewöhnt sich das Gehirn wieder daran, auf dem Weg zu bleiben und Sie laufen sicher – genauso sicher wie Sie seit Jahrzehnten laufen.
Die Lösung für das Fliegen im Flugzeug ist sehr ähnlich. Der Flugängstliche entscheidet sich, mit seinen Gedanken im Flugzeug zu bleiben. Er kann zum Beispiel erst einmal einen Schluck Wasser nehmen, dann die Qualität der Flugzeugsitze erforschen oder ein Gespräch mit dem Nachbarn beginnen oder die dunkelhaarigen Köpfe, die er von seinem Sitz aus sieht, zählen: einfach alles, was den Menschen dazu veranlasst, mit seinen Kopfbildern, Kopftönen und Gefühlen zurück ins Flugzeug zu kommen.

Wenn Sie jetzt denken, das ist ja einfach, haben Sie völlig recht. Stimmt, es ist einfach.
Ich kann für mich sagen, dass es mich sehr entspannt hat, diese Angst aus meinem Leben zu verbannen. Ich hatte wirklich keine Lust mehr dazu.
Und wie immer gibt es auch noch andere Wege, um Angst hinter sich zu lassen. Ich empfehle diese Variante, weil das Gehirn damit grundsätzlich lernt, den Weg zu betrachten, den Sie auch nehmen wollen.

Das mintgrün gestreifte Mini-Lochness hat das übrigens vervollkommnet. Es kann sogar auf den Tragflächen mitfliegen, hält sich fest und fühlt einfach nur die feste Tragfläche unter sich, während es sich schon darauf freut am Reiseziel mit den wunderbaren Kokosnuss-Palmen anzukommen. Tatsächlich fühlt es fast schon die Kokosnuss in den kleinen Pfoten, deren Saft es trinken wird….

 

Wenige Menschen haben Ohrenschmerzen beim Fliegen

Manchmal haben Kinder beim Landen Ohrenschmerzen, weil sie mit dem Druckausgleich durch Kauen oder Gähnen noch nicht so vertraut sind. Es gibt auch in seltenen Fällen Erwachsene, die Ohrenschmerzen haben durch Änderung des Luftdrucks. Das lässt sich sehr oft durch Flugangst-weg-Coaching verbessern. Und es gibt eine Reihe von Anwendungen, die gegen Ohrenschmerzen bei Fliegen helfen.
Hier ist eine Aufzählung der Mittel, die gegen Ohrenschmerzen beim Landen oder Starten helfen. Und es gibt sicher noch mehr.

Verschiedene Anwendungen und Mittel für ein entspanntes Trommelfell und eine weite Eustachische Röhre beim Fliegen:

  • Kaugummi oder Kaubonbon kauen,  Bonbon lutschen und immer wieder einen Schluck trinken ist sicher das meist genutzte Mittel für Kinder. Und es ist macht Sinn, dies schon während des Fluges und auf jeden Fall vor dem Landen zu beginnen.
  • Wiederholtes Gähnen schafft den Druckausgleich oder
    sich die Nase zuhalten und versuchen trotzdem durch die Nase auszuatmen.
  • Nasenspray schon während des Fluges und vor dem Landeanflug anwenden
  • spezielle Ohrstöpsel aus der Apotheke zum Landen
  • Dampfend heiße Servietten (mit sehr heißem Wasser übergossen in eine Plastiktasse gestopft) beim Landen auf die Ohren halten  – die Flugbegleitung hilft sicherlich bei der Bereitstellung
  • Homöopathie hilft in fast allen Fällen von Ohrenschmerzen beim Fliegen. In Frage kommen Arnika, Apis, Hypericum, Gelsemium, Aconit und / oder Borax.
    Und wenn Sie Homöopathie anwenden möchten, rate ich sehr zu einer praktischen Homöopathin oder Homöopathen beziehungsweise einem/einer Kinesologin zu gehen, um die Potenz und die Abfolge der Mittel für den Reisenden passend festzulegen.

Falls Sie zum Thema Ohrenschmerzen noch mit anderen Anwendungen oder Mitteln gute Erfahrungen gemacht haben, freue ich mich, wenn Sie den Beitrag ergänzen. Vielen Dank!

Sitzplatzbreite und Sitzplatzabstand im Flugzeug

Für Menschen, die deutlich größer oder deutlich breiter gebaut sind, kann es Sinn machen sich vor Buchung des genauen Sitzplatzes über die Gegebenheiten des Flugzeugtypes zu informieren. Die Sitzplatzbreite im Flugzeug ist eines der Kriterien um sich wohlzufühlen. Es gibt auch in der Economy immer Plätze mit mehr Beinfreiheit. Diese sind typischerweise ganz vorne oder bei den Notausgängen.
Dazu gibt es Websites, auf denen Sie sich über die Platzverhältnisse des Flugzeugtypes und ganz speziell über Sitze mit Beinfreiheit informieren können. Dafür kommt z.B. in Frage http://www.lalasreisen.de/html/sitzplatzabstand.html.
Allerdings ist die Breite des Sitzplatzes nicht als flaches Brett zu verstehen, der Sitz ist ja angenehm gepolster und nach unten gewölbt, so dass auch Menschen reinpassen, die klar breiter sind als die angegebene Breite in cm.

Es hilft das eigene Ziel zu kennen

An dem Tag als meine Schwester in ihre erste eigene Wohnung zog, war sie begeistert von der Terasse, die von immergrünen Pflanzen eingezäumt war und über die sie ab dem Zeitpunkt des Einzuges verfügen konnte. Es war ein weiterer Schritt in ihre wunderbare Zukunft. Sie verbrachte viel Zeit auf der Terasse und war glücklich ein paar Kräuter und Blumen anzupflanzen und draußen zu frühstücken. Als sie dann mit ihrem Freund zusammen in ein Haus zog, genoss Sie es dennoch, statt nur die Spalten zwischen den Terassenfliesen nun ein ganzes Beet zum Anpflanzen von Rucola zu haben.
Falls Sie Economy fliegen und sehr groß sind, kann es zur Entspannung verhelfen, sich den wunderbaren Grund für den Flug vor Augen zu halten und sich auszumalen, was Sie erleben werden, sobald Sie angekommen sind. Werden Sie sofort zum Strand gehen? Werden Sie Ihre Lieblingskollegen dort treffen oder Ihre Traumarmbanduhr preisgünstig kaufen können? Inwiefern trägt dieser Flug zu Ihrer wunderbaren Zukunft bei?

Neuigkeiten vom grünweißgestreiften Mini-Lochness zur Sitzplatzbreite im Flugzeug

Das grünweißgestreifte Mini-Lochness, das Sie ja schon aus den vorhergehenden Beiträgen kennen, hat sehr selten einen Sitzplatz allein, weil es klein ist und sich, ehrlich gesagt, auch oft den Sitzplatz erschleicht. Es flirtet ausgiebig mit einer Stewardess und kommt so in den Genuss, in der Tasche der Stewardess mit ins Flugzeug zu kommen. Daher hat es auch selten einen Sitz allein, es teilt den Sitz mit der netten Stewardess. Wenn es aber einen eigenen Sitzplatz hat, kommt es oft ins Gespräch mit den Sitz-Nachbarn und gibt auch auf Anfrage einen Teil seines Sitzes an den Nachbarn ab. Fragen Sie einfach, falls Sie mal neben ihm sitzen.

Autorin: Sabine H. Engert

App: in den Himmel schauen und den Flugplan lesen

Grandiose App zu den Flugzeuge, die jetzt am Himmel zu sehen sind: alle Informationen in Echtzeit

Vielleicht möchten Sie sich im Hinblick auf Ihre nächste Reise mit den Flugrouten vertraut machen… so wie man einen Busfahrplan studiert, bevor man losfährt. Für manchen Menschen lieben das. Wer das mag, für den gibt es jetzt eine extrem coole App: Flightradar24 und Flightradar 24 pro zeigen, welcher Flug gerade über Ihnen quert. Mit der kostenpflichtigen Version Flightradar 24 pro können Sie sogar ein Foto vom Himmel machen und erhalten dann das aktuelle Flugzeug als Großaufnahme auf Ihrem Handy. Alle technischen Details des Fluges und des Flugzeuges werden angezeigt, die Flugroute, wann es genau wo abgeflogen und landen wird sowie der Blick aus dem Cockpit in Echtzeit wird gezeigt. Ist das nicht großartig? Wenn Kinder Flugangst haben, kann das ein toller Weg sein, um die Neugier auf einen Flug größer zu machen.

Autorin: Sabine H. Engert

Sie können sich die App auf der Website Flightradar24.com ansehen und dort auch für alle Smartphone-Typen und Tablets runterladen.

Einen großen Unterschied gibt es jedoch zum Fahren nach dem Busfahrplan: Flugzeuge sind die sichereren Linien und es kann sein, dass Sie Essen serviert bekommen. Viel Spaß beim Flugzeug spotten!

Wie Social Media gegen Flugangst hilft

Social Media bringt viele neue und spannende Möglichkeiten in unser Leben und manche davon helfen auch gegen Flugangst.
Lassen Sie uns mit Gedanken in einer völlig anderen Situation als dem Fliegen in einem ganz normalen Linienflugzeug beginnen.
Sie treffen sich mit Ihrem besten Freund oder Ihrer besten Freundin, die Sie seit sechs Wochen nicht gesehen haben. In der nächsten halben Stunde werden Sie richtig viel auszutauschen haben. Und in dieser Zeit bekommen Sie vermutlich von Ihrer Umgebung kaum etwas mit, weil Sie im Gespräch mit dem Freund völlig vertieft sind.
Das kennen Sie bestimmt. Wenn Sie nun in dieser Zeit ins Flugzeug einstiegen und das Flugzeug würde starten, würden Sie diesem Vorgang wahrscheinlich auch wenig Aufmerksamkeit schenken, weil sie in Gänze auf Ihren Freund und seine Worte konzentriert sind. Oder sagen wir, Sie treffen zufällig einen sehr attraktiven Mann oder Frau (je nach Zielgruppe) und kommen ins Gespräch. Dann wird auch in dieser Situation der Filter im Gehirn, genannt Hypothalamus, alle Eindrücke neben dieser wunderbaren Person wegfiltern und Sie werden auf den attraktiven Menschen neben Ihnen regelrecht fixiert sein. Auch hier wieder der Test: wenn Sie nun mit diesem Menschen zum Gate schlenderten, ins Flugzeug stiegen und Sie neben ihm oder ihm Platz nähmen, wäre kaum Aufmerksamkeit für etwas anderes übrig.
Ein tolle Strategie unseres Gehirns!
Diese Strategie gegen Flugangst wird nun unterstützt von Social Media. Die Fluggesellschaft KLM bietet die Möglichkeit an, sich seinen Sitznachbarn auszusuchen, wenn beide Flugreisende entweder beim LinkedIn oder bei Facebook Accounts haben. Sie können dann die Vorlieben der Mitfliegenden sehen oder den Musikgeschmack prüfen und einen Sitz neben einem für Sie interessanten Passagier buchen. Damit wird sich Ihr Flugerlebnis sicher komplett verändern. Vielleicht werden Sie über Ihren Lieblings-Fußballverein sprechen oder über andere spannende Themen, die Sie beide interessieren.
Auf youtube gibt es einen Film darüber:
http://www.youtube.com

Auch die Fluggesellschaften Malaysia Airlines mit der FacebookApp MHbuddy, airBaltic mit Seatbuddy und AeroSvit mit SeatID bieten Social Seating an.
Viel Freude dabei, tolle Menschen im Flugzeug kennen zu lernen!!!

Wenn Sie noch mehr Strategien haben möchten, wie Sie Ihre persönliche Flugangst bewältigen und neue Bahnen im Gehirn bauen um Ihre Flugangst endgültig ad acta zu legen, lesen Sie einfach im Blog weiter oder schreiben Sie mir . Ich freue mich!

Autorin: Sabine H. Engert

Den Turbinengeräuschen lauschen

Viele Menschen, die an einem eintägigen Seminar teilnehmen oder zu mir ins Coaching kommen, berichten, dass Sie im Flugzeug Ihre Ohren quasi auf den Turbinen abgelegt haben, um auch jedes Geräusch, das von da kommt, zu erlauschen.

Und da gibt es einiges zu hören. Das Turbinengeräusches ändert sich häufig während eines Fluges und das hat verschiedene Gründe.
Beim Steigflug ist es so, dass jedes Linienflugzeug in (Treppen-)Stufen nach oben steigt. Das heißt die Turbinen sind beim Start stark zu hören, weil sie da maximalen Schub haben. Sobald die erste Stufe erreicht ist, wo das Flugzeug eine Zeitlang auf gleicher Flughöhe bleibt, werden die Turbinen etwas leiser, weil der maximale Schub dafür nicht nötig ist. Beim Aufsteigen in die nächste Stufe, werden die Turbinen wieder ihren Klang verändern, weil für das Steigen mehr Power erforderlich ist. Wenn das Flugzeug dann die Reiseflughöhe erreicht hat, werden die Turbinen wieder leiser, weil es dann völlig ausreichend ist mit weniger Schub zu fliegen und dadurch gleichzeitg weniger Kerosin verbraucht wird.

Und die nächste schöne Nachricht ist, dass ein Flugzeug mit Leichtigkeit mit einer Turbine fliegen kann und jetzt kommts: es kann sogar zu Boden segeln, wenn alle Turbinen ausfallen. Da ist Zeit, sich einen Platz zum Landen zu suchen und dann diesen anzusegeln. Das fand ich persönlich am allerüberaschendsten, als mir das ein Lufthansa-Pilot erzählt hat.

Also ist es gar nicht wichtig, die Turbinengeräusche genau zu verfolgen – sie verändern sich ohnehin immer wieder während des Fluges, weil z.B. aufgrund einer Anordnung der Fluglotsen das Flugzeug an Flughöhe gewinnt. Und selbst bei völligem Ausfall der Turbinen, kann der Pilot sich einen Landplatz suchen und diesen ansegeln. Je größer das Flugzeug ist, desto länger dauert übrigens der Gleitflug zur Erde. Obwohl das beim ersten Hören widersinnig erscheint, leuchtet es schon mehr ein, sobald man von der Ähnlichkeit einer dicken Boing mit einem Skifahrer hört. Wenn ein Skifahrer mit einem beachtlichen Gewicht einen Berg runterführt, wird er länger gleiten als ein kleiner, leichter Jockey auf Skiern. Und genauso erlebt das auch eine Jumbojet, wenn er zu Boden segelt, das dauert eine ganz schöne Weile.

Und da das Flugzeug ja eines der sichersten Verkehrsmittel ist, gleicht es wohl der Wahrscheinlichkeit eines Lottogewinns, dass Sie mal einen Segelflug in einer Boing erleben. Aber wenn Sie unbedingt möchten, drücke ich Ihnen die Daumen dafür, dass Sie das mal erleben dürfen.

Ach, da ist noch ein Punkt mit den Turbinen – nur weil da mal ein Vogel oder auch ein paar reinfliegen, dreht sich die Turbine weiter. Die Turbinen wurden schon bei der Entwicklung im Werk mit tiefgefrorenen Vögeln gefüttert, damit sie diese immer gut verdauen können.

Somit können Sie nächstes Mal einfach schöne Musik hören, als die Tubinen zu monitoren.
Welche Musik nehmen Sie mit um diese zu Ihrem Tomatensaft hören?

Autorin: Sabine H. Engert

 

 

Wie sieht Ihr Leben ohne Flugangst aus?

Letzte Woche, es war Dienstagvormittag, war ein Herr bei mir im Flugangst-weg-Coaching, der würde gerne in ein Flugzeug steigen um seine wiedergefundene Jugendliebe in Washington D.C. zu besuchen. Sie war vor wenigen Wochen in Deutschland auf Besuch gewesen und da haben sie sich wiedergefunden.
Nun ist es jedoch so, dass die Dame in Amerika durch ihre Kinder sehr verwurzelt ist – daher ist es Alfred, der Christine wirklich liebt, hinzufliegen. Und dann könnten die beiden nach und nach rausfinden, wie sie ihre Beziehung gestalten möchten und ob sie sich für ein Land entscheiden.
Nun hat Alfred aber Flugangst und sagt, er kann nicht nach Amerika fliegen.

Daher haben wir durchgespielt, was passieren würde, wenn er einfach fliegen könnte. Das war super spannend – es kam nämlich raus, dass er fürchtet, nach Amerika ziehen zu müssen, wenn er die Beziehung intensiviert, und er möchte am liebsten in Bayern leben.
Da zeigten sich ganz andere Konflikte als die einfache Frage, wie schwer oder auch leicht Alfred das Flugticket bucht.
Nachdem wir gemeinsam alles betrachtet hatten und er plötzlich ganz viele mögliche Happyends für sich und die Liebe in Washington sah, war das Fliegen einfach…

Wie wird Ihr Leben aussehen, wenn Sie keine Flugangst mehr haben werden?

Manche Menschen fürchten, dann dauernd auf Reisen sein zu müssen, weil sie es wollen, weil Fliegen so preisgünstig ist oder weil der Partner oft wegfliegen will. Selbst Menschen, die sich völlig entspannt in und außerhalb eines Flugzeuges fühlen, müssen deshalb nicht fliegen und können auch entspannte Wochenenden zuhause erleben.

Können Sie sich genau ausmalen, wie Ihr Leben ohne Flugangst und mit der Freiheit jederzeit in einem Flugzeug fliegen zu können aussieht?
Und schauen Sie, ob Ihnen da alles wirklich gut gefällt. Wenn Ihnen das Bild sehr gut gefällt, es schön farbig ist, Sie die Temperatur in dem Bild mögen, die Geräusche oder die Stille im Hintergrund, wenn es ein Film ist oder eine 3D-Aufnahme, in der Sie sich mittendrin befinden, dann holen Sie sich das Bild so oft wie möglich vor Augen –das ist toller Weg in diesen Zustand des „Ich fliege völlig entspannt wann immer ich will“ zu kommen.

Sie kennen ja inzwischen das mintgrün-gestreifte Mini-Lochness. Das Mini-Lochness hatte zuerst Bedenken wegzufliegen, weil es so ein schönes Wasserloch in der Welt kein zweites Mal gibt. Und das stimmt. Also hat das Mini-Lochness nach einiger Zeit des Überlegens eine Vereinbarung mit den anderen Bewohnern des Wasserlochs getroffen. Es würde regelmäßig nachhause kommen. Also so regelmäßig, wie es für das Mini Lochness und die anderen Wasserloch-Bewohner nötig war – das würden sie individuell absprechen. Heute ist es so, dass das Mini-Lochness einen wunderbaren Ausgleich zwischen In-der-Welt-Rumfliegen und Am-Wasserloch-Abhängen gefunden hat. Und es sagt, dass es keine Tipps dazu geben kann, weil jedes Gleichgewicht für jeden Wasserloch-Bewohner ganz individuell gefunden werden müsse.
Wenn Sie also bei Ihrem nächsten Flug das Mini-Lochness mal wieder auf einem Flughafen beobachten, dann wissen Sie jetzt, dass es im seelischen Gleichgewicht ist. Es freut sich übrigens immer sehr am Flughafen auf einen guten Cappuccino eingeladen zu werden.

Wie Menschen sich schöne Gefühle machen und andere sich Angstgefühle machen

Das haben Sie sicher schon einmal gehört, dass sich Menschen Gefühle machen. Und ich finde auch, das sollten Sie nicht einfach glauben – probieren Sie es aus.

Und das ist super einfach. Wenn Sie sich z.B. an Ihre erste Autofahrt im ersten eigenen Auto erinnern oder an einen wunderschönen aufregenden Ausflug in Ihrer Kindheit, dann werden Sie sich gut fühlen. Und je länger Sie darüber nachdenken und dann vielleicht noch mit Freunden oder Ihrer Familie darüber sprechen, desto besser werden Sie sich fühlen. Das Befassen mit den guten Gefühlen, die Sie mal erlebt haben, verstärkt die guten Gefühle, die Sie genau jetzt fühlen. Für das Gehirn ist das kein Unterschied, ob Sie etwas Schönes gerade jetzt frisch erleben oder ob Sie an etwas Schönes denken, das Sie mal erlebt haben. Der Effekt ist derselbe: Sie fühlen sich gut.

Und jetzt die Kehrseite der Nachricht: Wenn Sie z.B. an einen Horrorfilm denken, den Sie vor langer Zeit gesehen haben, können Sie sich auch akut schlecht fühlen, obwohl Sie sich zuvor noch entspannt und gelassen gefühlt haben. Wir machen uns selbst die Gefühle, durch die Gedanken, die wir denken und die Bilder, die wir uns machen. Oder andersherum durch die Bilder, die wir uns machen und die Gedanken (Worte), die wir dazu denken. Das ist individuell auf die Situation und den Menschen bezogen verschieden.

Wenn Sie sich also gute Gefühle machen wollen, dann beeinflussen Sie Ihre Gedanken zum Positiven.
Lesen Sie Bücher, die Ihnen gute Laune machen, hören Sie Musik, die einen glücklich machenden Effekt auf Sie hat. Ich kenne z.B. Menschen, die bei schlechten Gefühlen wie z.B. eine beliebige Angst oder auch Flugangst, das Buch „Die Macht des Unterbewusstseins“ von Dr. Joseph Murphy rausholen und sich damit gute Gefühle machen. Andere Menschen hören einfach ihre persönliche Powermusik um ihre aktuellen Gefühle in sehr gute Gefühle zu verwandeln. Wieder andere Menschen haben ihre eigene Affirmation oder sehen sich einen Trickfilm an. Nutzen Sie alle Möglichkeiten um sich gute Gefühle zu machen. Finden Sie raus, was Ihnen gute Gefühle macht – was ist Ihr persönlicher Weg?
Ich rate immer dazu, diese Technik des Sich-Gute-Gefühle-Machens unbedingt mal 2-3 Wochen täglich zu nutzen und dran zu bleiben. Denn dann können Sie den Effekt wirklich fühlen.

Das heißt jetzt nicht, dass Sie dadurch oberflächlich werden müssen – nur weil Sie sich sehr oft gut fühlen. Sobald Sie sich allerdings gut fühlen, können Sie jede Aufgabe, jede Herausforderung gelassen angehen, dann fühlen sich andere Menschen in Ihrer Umgebung auch nach und nach besser, weil gute Laune ansteckt. Sie machen der Welt und nebenbei jeder einzelnen Zelle in ihrem Körper ein Geschenk damit.

Vor allem Menschen, die viel Flugangst haben, haben das größte Potential um wirklich glückliche Menschen zu werden. Sie schaffen es sich Angst zu machen. Das heißt, sie schaffen es dann auch leicht sich gute Gefühle zu machen. Und einfach dran bleiben. Das Gehirn braucht etwas Zeit um sich um zu gewöhnen – geben Sie immer wieder den Impuls zu den guten Gefühlen und das Gehirn lernt es allein zu tun.
Das könnte Ihr eigener persönlicher Weg sein, Flugangst und jede andere Angst, die Sie nicht schützt sondern einengt, völlig hinter sich zu lassen.

Das mintgrün-gestreifte Mini-Lochness übrigens ist mit seinen mintgrünen Streifen sehr, sehr zufrieden. Es findet die Streifen ungemein kleidsam und attraktiv. Manchmal wünscht es wohl, dass es eine noch schlankere Figur hätte – aber dann denkt es wieder an seine Streifen und fühlt sich wunderbar. Das Mini-Lochness hätte sich heute früh durchaus mit den Überlegungen zu seiner Figur den ganzen Tag verderben können und weil es diesen Mechanismus an sich beobachtet hat, wechselt es schnell die Gedanken zu dem mintgrünen Streifen und sagt zu sich „ Du bist ungemein attraktiv und erfolgreich…“ bis ein breites Lächeln sein Gesicht überzieht.